Blog-Info:
Hier findet man jederzeit nachdenkende Texte aller Art und (m)eines einzigen
Copyrights, zwischen Kurzgeschichten, Artikeln, Glossen und Aphorismen
manchmal auch so etwas Lyrik und immer mit dem literarischen Anspruch
der Lesenswertigkeit. Das glauben Sie mir nicht? Schauen Sie doch selbst...

Katzenelson,
gez.: Vom Leben!
_______________________________________


Klimakatastrophe? Apokalypse? Schwachsinn!


  Jede Generation hat seit Menschengedenken dem Weltenuntergang entgegen gefiebert. Und was ist geschehen? Nichts dergleichen. Der ewige (Alp-)Traum, am Ende mit dabei und mitten drunter zu sein, er ist und bleibt ein unerfülltes Versagen.
  Klimakatastrophe ist Wort des Jahres 2007 und Apokalypse bloß eine Vokabel, wenngleich die wohl älteste Marotte überhaupt.

  Dabei hatte alles so vielversprechend angefangen…


  Am See

  Da steht das Schilf in seinem Grün, trotzt der Kälte und weiß nichts von meinem Kummer. Es steigt ein Vogel aus ihm auf, nimmt sich über mich hinweg und schreit, als wüsste er Bescheid, vor lauter Einsamkeit. Voran fällt mein Blick zum See. Ein Dunst steht auf der Oberfläche, blind; und hell wie Muttermilch. Je näher ich komme, desto weiter breitet er sich aus, um mich herum. Meine Füße sehe ich kaum mehr und nur wenn das Gold meiner Schuhe durchschimmert. Es riecht nach reichem, klitschnassem Moder, wie so eine Gegend nun einmal riecht, mit einem fadenscheinigen Versprechen im vertrauten Teil, im kalten Atem. Meine Schritte saugen sich stellenweise fest - nichts, was man seinem Gesicht antun wollte, denke ich, gesegnet sei der aufrechte, gesunde Gang.
  Ein Boot gibt es heute nicht.

  Als ich zum ersten Mal auf diesem See gefahren bin, inmitten meiner abgelegten Kindheit, einst, da habe ich ihn gerochen wie heute, an ihm gezweifelt, ihn ausgelotet, seine Vor- und Nachteile abgewogen, seine Temperatur, seine Funktion, seine Macht und meine Chancen.
  Die Jahreszeiten alleine können ihm etwas anhaben und ihn verändern, kurzfristig, jahrein, jahraus. Doch auf Dauer ist ihm nicht beizukommen; er ist noch immer wie damals.

  Dort drüben steht das Kreuz. Eine unglückselige Stelle. Hier habe ich meinen Bruder zum letzten Mal lebend gesehen.

Kommentare:

Klimakatastrophe hat gesagt…

We must thank America's fear mongers for this one, I guess: The Republicans already had "Islamic terror!", so the Democrats had to come up with something, too; boy, how fast we learned that global warming is no gay thing...
Have a nice one, beste Grüße! ;-)

skibowski hat gesagt…

An diesem See musste ich Sie für kurz kreuzen. Ich danke, ob der Unterhaltung.

Ski

katzenelson hat gesagt…

@Ski
Jederzeit wieder und danke auch.